Projektmanagement | Testmanagement

TestmanagementDie Welt verändern, ein Bug nach dem anderen…

Stacks Image 1560699
Es ist kein Drama, wenn das Projekt nicht nach Plan läuft. Es ist ein Drama, wenn der Projektmanager nichts davon weiß.

P. Hobbs

Projektmanagement


Zu den bekanntesten Projektmanagementstandards zählen:
Standard
Beschreibung
Organisation
Beschreibung
PRINCE2:2009™
PRojects in a Controlled Environment
OGC
Hinweis: Jetzt ein Joint Venture von AXELOS zwischen Cabinet Office und Capita.
(Britisches) Office of Government Commerce
PMBoK
Project Management Body of Knowledge
PMI
(Amerikanisches) Project Management Institute
ICB
IPMA Competence Baseline
IPMA und GMP (in Deutschland)
International Project Management Association,
Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement
Die ISO-Norm ISO 21500 „Leitfaden zum Projektmanagement“ beschreibt Begriffe, Grundlagen, Prozesse und Prozessmodell im Projektmanagement.
Zusammenfassung der wesentlichen Charakteristiken und Unterschiede der Projektmanagementstandards:

PRINCE2:2009™ ist eine Managementmethode. PRINCE2:2009™ bietet eine verbindliche Systematik von Verfahren, die Prozesse und Themen integriert.

PMBOK sowie ICB werden als Body of Knowledge bezeichnet. Ein Body of Knowledge stellt eine umfassende Sammlung und Beschreibung von Bereichen und Verfahren dar, die nicht verbindlich sowie isoliert verwendbar sind.

Während die Methode
PRINCE2:2009™ eine detaillierte Definition einzelner Rollen vornimmt, fokussieren ICB und PMBoK auf den Projektmanager und beschreiben dabei im Gegensatz zu PRINCE2:2009™ auch soziale Kompetenzen und Management-Skills.

PMBoK versteht sich als grundlegendes Projektmanagement-Werk, nicht als Methode. Prozesse, Werkzeuge und Techniken werden zwar in den jeweiligen Bereichen identifiziert, aber nicht als verbindliche Vorgabe definiert. Speziell für Werkzeuge und Techniken ist der Guide ein hervorragendes Nachschlagewerk, auf dessen Basis sich ein Vorgehensmodell entwickeln lässt.

Im Sinne einer Systematik empfiehlt sich - vor allem für Einsteiger - ein konkretes Vorgehensmodell wie
PRINCE2:2009™. Zur Herausbildung von Kompetenzen sollte zusätzlich ICB herangezogen werden.

ISO 21500 ist nicht dazu gedacht, nationale Normen oder Standards zu ersetzen, sie dient eher dazu, eine internationale Harmonisierung zu erreichen. Das Prozessmodell der ISO 21500 gilt als das zentrale Element der Norm und basiert im Wesentlichen auf den Ansätzen der DIN 69901-2 und dem PMBoK® Guide.

Für ICB,
PRINCE2:2009™ und PMBoK lassen sich Zertifizierungen erwerben. Auf diese Weise lässt sich hervorragend eine objektive Projektmanagement-Kompetenz bestätigen.

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Projektmanagement sind:
  • Commitment der Stakeholder
  • Angemessene Projekt-Infrastruktur
  • Kompetenz der Personen
Das professionelle Management ist als zentrales Erfolgskriterium von Projekten zu sehen. Insbesondere sind:
  • die Projektgrenzen und die Projektziele adäquat zu definieren
  • Projektpläne zu entwickeln und einem periodischen Controlling zu unterziehen
  • Projekte prozessorientiert zu strukturieren
  • die Projektorganisation und Projektkultur projektspezifisch zu gestalten
  • eine spezifische Projektkultur zu entwickeln und
  • die Beziehungen des Projekts zum Projektkontext zu gestalten
Die passende Projektmanagementmethode und der richtige Skill sind für den Projekterfolg ausschlaggebend.
Wir unterstützen Sie darin geeignete Projektmanagementmethoden auszuwählen, einzusetzen und ggf. ein individuelles Vorgehensmodell zu entwickeln.
U
Projektmanagement | Testmanagement
© 2016 Holger Mayer Consulting HMC2