Usabilitytests

TestmanagementDie Welt verändern, ein Bug nach dem anderen…

Usabilitytests

(nicht funktionales Qualitätsmerkmal)

Gebrauchstauglichkeit/Usability ist ein Qualitätsmerkmal interaktiver Systeme, z.B. von Websites.

Bei den Frontends haben wir es meist mit Web-Bowsern zu tun. Hier gibt es die bekannten Browser Safari, Firefox, Google Chrome, Internet Explorer/Edge und Opera. In Deutschland sieht die Nutzung der Browser Anfang 2016 wie folgt aus. Quelle: browser-statistik.de.
Browsernutzung
Browser verwenden wiederum HTML, CSS und Javascript, um Kundenanforderungen umzusetzen. Fast jeder Designwunsch lässt sich realisieren. Allerdings ist es wichtig, dass die jeweiligen Frontends mit den heutigen Webbrowsern fehlerfrei zusammenarbeiten und das die Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit aus Usersicht optimal berücksichtigt werden können.

Anforderungen an die Usability gibt es viele, auch Styleguides und GUI-Richtlinien werden erstellt.
Folgende Kriterien-Auswahl muss u.a. berücksichtigt werden:

Für den Anwender gibt es unterschiedliche Bedürfnisqualitäten, die eine Anwendung zu berücksichtigen hat.
Daraus lässt sich folgende Bedürfnispyramide ableiten:
User Experience
Hat der Nutzer ein positives ganzheitliches Nutzererlebnis, User Experience, hat das Frontend seinen Test erfolgreich bestanden.
Der Test des Qualitätsmerkmals Usability kann je nach Zielgruppe bzw. gesetzlichen Anforderungen mehr oder weniger wichtig werden.
Wir analysieren das Umfeld, testen die Gebrauchstauglichkeit und helfen mit, dass der Nutzer letztlich ein positives ganzheitliches Nutzererlebnis hat.
U
Usabilitytests
© 2016 Holger Mayer Consulting HMC2